Wahlpflichtfach für M.Sc. Psychologie

Sportwissenschaft kann als eine Anwendungswissenschaft gesehen werden, deren Grundlagen nicht selten in den Mutterwissenschaften (z.B. Physik, Biologie, Medizin, Soziologie, Psychologie etc.) verortet sind. Somit ist Sportwissenschaft auch in ihre Teildisziplinen (z.B. Biomechanik, Trainingswissenschaft, Sportmedizin, Sportsoziologie, Sportpsychologie etc.) gefächert. Die Sportwissenschaft besitzt Schnittstellen mit ihren jeweiligen Mutterwissenschaften, wobei im Falle der Psychologie die Sportpsychologie als relevante Schnittstelle zu sehen ist. Den Psychologiestudierenden, die sich für Sportwissenschaft als nichtpsychologisches Wahlfach entscheiden, wird die Belegung von sportpsychologisch relevanten Kursen empfohlen. Die Belegung von Kursen aus anderen Teilgebieten der Sportwissenschaft ist aber auch möglich. Im Folgenden sind die Anforderungen an Sportwissenschaft als Wahlfach aufgelistet:

Ein Hauptseminar

Ein Hauptseminar hat die theoretische Erschließung eines bestimmten Themengebiets zur Aufgabe. (Anmerkung: Die Studierenden der Sportwissenschaft müssen VOR der Anmeldung zu einem Hauptseminar mindestens ein Proseminar zu diesem Thema belegen. Dadurch bringen Sie die Vorkenntnisse mit, die für eine erfolgreiche Absolvierung des Hauptseminars notwendig sind. Im Fach Sportpsychologie entsprechen diese Vorkenntnisse dem im Rahmen des Grundstudiums der Psychologie erworbenen Wissen).

Ein Projektseminar

Ein Projektseminar dient der theoretischen Vertiefung des im Hauptseminar erworbenen Wissens und der praktischen Anwendung des erworbenen Wissens. Die Inhalte des Projektseminars werden in der Regel mit einer empirischen Untersuchung vertieft.

Mündliche Prüfung

  • In Absprache mit den beiden Prüfern, werden zwei Themengebiete gewählt.
  • Diese Themengebiete sind mindestens vier Wochen vor dem festgesetzten Prüfungstermin mit dem jeweiligen Prüfer zu klären.
  • Spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin ist eine Präsentation an den jeweiligen Prüfer per Email zu schicken.
  • In der Prüfung wird jedes Themengebiet ca. 15 Minuten behandelt, d.h. die gesamte Prüfungszeit liegt bei ca. 30 Minuten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Fr. Dr. Ines Pfeffer.